AbL - Bayerisch Schwaben
Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V.

Landesverband Bayern, Regionalgruppe Bayerisch Schwaben
 


Die RG Bayerisch-Schwaben ist die siebte Regionalgruppe in Bayern und trägt zur weiteren Verankerung der AbL in den Regionen vor Ort bei.
Sie vertritt die Landkreise Aichach-Friedberg, Augsburg, Dillingen, Donauwörth, Günzburg und Neu-Ulm.
Als wichtigste Aufgabe für die nächsten Monate plant die AbL Bayerisch-Schwaben, sich aktiv in die Diskussion um die Agrarreform 2013 einzumischen. Hierzu sollen Gespräche mit politischen Entscheidungsträgern gesucht und auf Veranstaltungen die gesellschaftliche Debatte zur Agrarpolitik öffentlich geführt werden.

Die wichtigsten Handlungsfelder für die Landwirte der AbL-Regionalgruppe Bayerisch-Schwaben sind:   
  • Verdrängung und der Verbleib der bäuerlichen Betriebe angesichts der rasant fortschreitenden Intensivierung und Industrialisierung in der Landwirtschaft  (Zitat eines Landwirts: "Wir wollen nicht wachsen und nicht weichen - wir wollen Bauern bleiben")
  • faire (Überlebens-) Lebens- und Arbeitsbedingungen
  • Erhalt der bäuerlichen Werte wie z.B. Verantwortung für Mensch, Natur und Tier; Denken in Generationen; Wirtschaften in möglichst hofnahen Kreisläufen; Einbindung in Dorf u. Region
  • Verhinderung der Gentechnik durch die Hintertür (75% der importierten Soja-Futtermittel sind gentechnisch verändert, wachsende Gleichgültigkeit beim Energiepflanzenanbau, Saatgutverunreinigungen)
  • Patente auf Saatgut und Tiere
  • Biogasnutzung mit "Augenmaß"! (Überförderung und fehlende verbindliche Vorgaben bezüglich Nachhaltigkeit führen zu Raubbau an der Natur, zu überhöhten Pachtpreisen und zu dem verheerenden Ergebnis, dass ein nicht unerheblicher Teil der Anlagen negative Klimabilanzen im Vergleich zum Erdgas aufweisen)
     

Unsere Gründungsversammlung war am 17. April 2011 in 89343 Blindheim.

Wir würden uns freuen Sie hier bald wieder begrüßen zu können,
mit jeder Menge Informationen zur bäuerlichen Landwirtschaft in "Bayerisch-Schwaben"